Natürlich kann man Leckerbissen für den Wellensittich auch selbst backen.

Die Vorgehensweise ist hierbei immer gleich: Man vermischt die Zutaten für den Teig – dies ergibt den Klebstoff für die Körner – und hebt dann nach und nach die Körner unter.

Wellensittichkekse

Rezept I:

Diese Wellensittichkekse enthalten keinen Honig und sind deshalb bestens für erkrankte Wellensittiche geeignet, die an Megabakteriose, Pilzinfektionen oder Adipositas erkrankt sind.

1 Ei
1 EL Weizenmehl Type 550 (gern auch Dinkelmehl Type 550)
225 g Körnerfutter
Zutaten vermischen – Körnermischung nach und nach unterheben. Auf Backpapier zu Keksen formen und bei 120 °C Umluft je nach Größe ca. 18-25 Minuten backen. Die Wellensittichkekse sind fertig, wenn sie Farbe bekommen.

Rezept II:

Mit Honig
2 Eier
80 g Weizenmehl Type 550 (gern auch Dinkelmehl Type 550)
1,5 – 2 EL Honig
220 g Körnerfutter
Backpapier

Zutaten vermischen – Körnermischung nach und nach unterheben. Auf Backpapier zu Keksen formen und bei 180 °C Umluft je nach Größe ca. 15-20 Minuten backen. Die Kekse sind fertig, wenn sie Farbe bekommen.

Weihnachtliche Kekse mit Vogelkalk

Honigfrei

1 Ei
1 EL Vogelkalk
150 g Körnerfutter

20 g Haferflocken
Prise Zimt
Zutaten vermischen – Körnermischung nach und nach unterheben. Auf Backpapier zu Keksen formen und bei 120 °C Umluft je nach Größe ca. 18-25 Minuten backen. Die Wellensittichkekse sind fertig, wenn sie Farbe bekommen.
Kräcker:
1 Ei
80 g Weizenmehl Type 550 (gern auch Dinkelmehl Type 550)
1,5 – 2 EL Honig
220 g Körnerfutter
Schaschlikspieße
Backpapier
Zutaten vermischen – Körnermischung nach und nach unterheben. Mit den Händen Kräcker formen. Einen Schaschlikspieß fest in den Teig stecken. Bei 180 °C (Umluft) ca. 15-20 Minuten ausbacken.

 

Selbstgebackenes für den Wellensittich
Selbstgebackenes für den Wellensittich
Selbstgebackenes für den Wellensittich
Selbstgebackenes für den Wellensittich